Homestyling mit wenig Aufwand und großer Wirkung

Wer sagt, dass man für einen Tapetenwechsel die Wandfarbe verändern oder neue Möbel anschaffen muss? Damit die eigenen vier Wände interessanter wirken, reichen schon ein paar Handgriffe aus. Hier sind vier Tipps, die beweisen, wie einfach es gehen kann.

Homestyling mit wenig Aufwand und großer Wirkung

1. Verbinde das Alte mit Neuem
Die Anschaffung der ultra-modernen Möbel ist noch gar nicht so lange her, doch immer mehr erkennt man nun auch den Reiz des shabby chic? Kein Problem – bringen Sie doch einfach beide Stile zusammen!

Dazu kann man einfach einen antiken Flohmarktfund im Wohnzimmer so anrichten, dass er das Auge des Betrachters auf sich zieht. Um was für ein Möbelstück es sich auch handelt – man sollte lediglich darauf achten, dass es sich in der Farbwahl stimmig in das Gesamtbild einfügt.

2. Auf Muster und Farbe setzen
Beim Arrangieren des Badezimmers waren wir noch fasziniert vom eleganten Minimalismus, der uns die Qual der Wahl abnahm, indem wir uns nur auf wenige Farben und Muster einlassen mussten. Doch nun kommt uns der Ort, der eigentlich einen Großteil zu unserer Entspannung beitragen sollte, auf einmal traurig und leer vor.

Glückerlicherweise kann man fast nirgendwo sonst so einfach für frischen Wind sorgen wie im Badezimmer. Schon ein Duschvorhang in lebendigen Gute-Laune-Farben schafft ein vollkommen anderes Ambiente und das Bad verwandelt sich vom „stillen Örtchen“ zum energetisierenden Tempel! Passend dazu werden Handtücher und Duschvorleger in aufeinander abgestimmten Farben ausgesucht. Muscheln, Seesterne und Teelichter wecken darüber hinaus die Vorfreude auf den nächsten Badeurlaub.

3. Es geht nichts über Komfort
Wir alle wissen die Einfachheit und den Nutzen von funktionalem Mobiliar zu schätzen. Doch manchmal wirken diese Möbel hart und streng und vermitteln nicht unbedingt das, was wir eine heimelige Atmosphäre nennen würden. Um es uns dennoch gemütlich zu machen, reichen ein paar Accessoires schon aus. Flauschige Sofakissen und Decken müssen nicht teuer sein. Sie mildern die Schwere der Möbel und steigern den Wohlfühl-Faktor. Ein weicher Teppich rundet das Wohlfühl-Flair ab.

4. Die Monotonie aufbrechen
Sie denken, Oberflächen, Arbeitsplatten und Fliesen in den gleichen gedämpften Farben ergeben einen einheitlich friedlichen und harmonischen Stil? Das mag sein, aber wirkt das Ganze nicht gleichzeitig auch etwas langweilig? Was hier fehlt, ist ein Akzent – am besten in Form einer Farbe! Farbakzente beleben, sie brechen die Monotonie auf und erzielen eine neue Wirkung – also ruhig Mut zur Farbe beweisen!

[amazon_link asins=’0866366849,B00YHRLVJ6,3512040519′ template=’ProductCarousel’ store=’ralfroyal-21′ marketplace=’DE’ link_id=’20af3ec0-ff7d-11e7-aa69-2fed20bdaccc’]

Text: livingpress.de

Bildquellen

Add Comment