Wie Sie mit den richtigen Armaturen Ihren Wasserverbrauch senken

Sparpotential: Wie Sie mit den richtigen Armaturen Ihren Wasserverbrauch senken

Niemand möchte unnötig mehr Geld ausgeben, das betrifft auch die Nebenkosten. Wussten Sie, dass Sie mit den richtigen Armaturen Wasser und damit Geld einsparen können?

Geringer Wasserverbrauch durch Sparkartusche

Am leichtesten lässt es sich doch sparen, wenn man davon gar nichts bemerkt. Mit einer Wassersparkartusche ist das möglich: Das Zubehör ist innerhalb des Wasserhahns eingebaut und sorgt für einen um bis zu fünfzig Prozent geringeren Wasserverbrauch. Wer mag, wählt direkt einen ressourcenschonenden Wasserhahn oder rüstet einfach das Ersatzteil nach. Mehr zur Montage lesen Interessierte zum Beispiel auch auf wasserhahn-online.de. Wichtig ist, dass der Durchlaufbegrenzer nur einen Teil des Wassers durchlässt, sodass Sie beim Händewaschen rund die Hälfte an Wasser einsparen und damit sowohl der Umwelt als auch Ihrem Portemonnaie etwas Gutes tun.

Luftsprudler sorgt für Volumen

Wasser einsparen ist das eine, ein schöner, voluminöser Wasserstrahl das andere. Damit trotz der geringen Durchlaufmenge ein voller Wasserschwall entsteht, achten Sie bei der Wahl des Wasserhahns auf einen Luftsprudler. Das Feature mischt dem Wasser Luft hinzu, das macht den Strahl schön voluminös und sorgt für ein sanftes Empfinden auf der Haut.

Sparmöglichkeiten im Badezimmer

Nicht nur der Wasserhahn am Waschbecken sorgt für immenses Sparpotenzial, auch in der Dusche, in der Badewanne und auf der Toilette können Sie Wasser und damit Kosten einsparen:

Sparduschkopf: Der Sparduschkopf begrenzt die Wassermenge um bis zu fünfzig Prozent und mischt automatisch Luft für den sanften und vollen Wasserstrahl hinzu. Er verbraucht maximal sechs Liter pro Minute; im Vergleich zur Regendusche mit einem Verbrauch von rund 20 Litern pro Minute sparen Sie über bis zu zwei Drittel Wasser und Kosten mit dem Duschsparkopf ein.

Wasser-Stopp-Knopf: Ein Duschkopf mit diesem Feature stoppt das Wasser per Knopfdruck und lässt bei erneuter Betätigung das Wasser in derselben Temperatur fließen. So reduzieren Sie den Wasserverbrauch für die Temperatur-Regelung.

Absperrventil: Dasselbe gibt es auch als Zubehör, das Sie zwischen Brause und Schlauch montieren.

Durchlaufbegrenzer: Zwischen Armatur und Schlauch können Sie den Durchlaufbegrenzer einbauen, der den Wasserverbrauch pro Minute reduziert.

Wer in der Badewanne duscht, findet ebenfalls Gefallen an einem dieser vier Gadget. Um ein Bad zu nehmen, bringen die Features allerdings nichts. So oder so muss die Wanne wie gewünscht mit Wasser gefüllt werden.

Spülkasten mit Zwei-Mengen-Funktion: Weil die Toilettenspülung für die Beseitigung des kleinen Geschäfts deutlich weniger Wasser benötigt als für das große Geschäft, gibt es Spülkästen mit zwei Wassermengen. Entscheiden Sie nach jedem Toilettengang selbst, ob der Spülkasten 3,5 Liter oder 6 bis 9 Liter verbrauchen soll.

Mitgedacht: Bewusst verbrauchen

Um mehr Ressourcen zu schonen, sollte jeder seinen Wasserverbrauch bewusst kontrollieren. Das heißt: Wasser abstellen beim Zähneputzen, Duschzeiten verkürzen und das Vollbad seltener genießen. Im Schnitt verbraucht ein Deutscher 122 Liter am Tag – mehr als ein Drittel davon geht auf das Konto der Körperpflege und rund 30 Prozent verursacht die Toilettenspülung. Damit ist das Sparpotenzial im Badezimmer am größten. Wer die oben genannten Features berücksichtigt und zudem das Wasser bewusst nutzt, kann seinen Verbrauch schonend senken und gleich viel leichter sparen.

Kommentar verfassen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen