Wohnen im Scandi Style

Wohnen im skandinavischen Stil – Scandi Style ist in

Die farbenfrohen „Stuga“ – wie sie auf Schwedisch heißen – sind ein wahrer Lichtblick gegen die depressive Aura, die der Lichtmangel im hohen Norden mit sich bringen kann. Völlig zu Recht verbinden die Skandinavier mit ihren kleinen roten Häuschen wohlige Entspannung. Das haben sich auch die Deutschen abgeschaut und dem nordischen Einrichtungsstil Einzug in ihre Wohnzimmer gewährt – ein Stil, der perfekt zum urbanen Lifestyle deutscher Großstädter passt.

Nordisch by nature
Noch vor wenigen Jahren galt der skandinavische Stil als stumpf und ausdrucklos, doch schon bald erkannte man sein Potenzial und seinen Charme. Dieser zeigt sich unter anderem in hellen Farben wie Weiß oder verschiedenen Pastelltönen, die Räume optisch vergrößern, während die Verwendung von Holzelementen dem Interieur einen gemütlichen Charakter verleiht.

Heute zählt der Wohnstil zu den beliebtesten zehn Einrichtungsstilen Deutschlands. Skandinavische Möbel bestehen größtenteils aus hellem Holz, das oft weiß oder grau lackiert wird. Einen modernen Twist erreicht man durch helle Möbel mit glänzenden Oberflächen. Die Kombination von Weiß und Holz steht dabei ganz klar im Mittelpunkt. Weil hier Naturmaterialien und Handarbeit eine tragende Rolle spielen, eignet sich der skandinavische Wohnstil für alle, die großen Wert auf Qualität, Funktionalität, aber auch Nachhaltigkeit legen.

Licht an für Nordlichter
Bedingt durch die nordischen Umweltbedingungen mit langen Nächten und der Polarnacht leiden Skandinavier unter chronischem Lichtmangel. Damit ihnen jedoch trotzdem ein Licht aufgeht, sind sie stets darum bemüht, ein atmosphärisches Licht zu erzeugen, um den Mangel an Tageslicht auszugleichen. Dabei verzichten sie auf Vorhänge, die das Sonnenlicht beim Eindringen in die Räumlichkeiten hindern, sondern verwenden transparente Materialien oder Jalousien. Die Beleuchtung folgt einem einfachen und minimalistischen Stil. Gängig sind Modelle mit runden Lampenschirmen, die aus Metall oder Glas bestehen. Auch sog. Licht-Duschen können dabei helfen, den Winter-Blues zu vertreiben.

Natur pur
Viele skandinavische Designer setzen auf grafische Muster aus der Natur. So sind z. B. nicht nur auf Textilien Wälder und Seen abgedruckt, sondern können sich auch auf Möbeln und Accessoires wiederfinden. Auch Tiere zählen zu den am meisten bevorzugtesten Motiven. Am häufigsten findet sich hier das skandinavische „Nationaltier“, der Elch, aber auch Rentiere sind ein beliebtes Motiv.

Text: livingpress.de

Bildquellen

  • house-690836_1280: Pixabay

Add Comment